aktualisiert 14.03.2019



 

Nächste Wanderung:

Der DAV Sektion Kronach/Frankenwald lädt ein zur Aprilwanderung

Termin: Sonntag, 7. April 2019

Wandergebiet: "Grünes Band" im Rodachtal

Treffpunkt: um 10:00 Uhr am Kaulangerplatz in Kronach. Wir fahren dann in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt der Wanderung.

30 Jahre nach dem Fall der Mauer ist vom "Eisernen Vorhang", der jahrzehntelang Deutschland in Ost und West trennte, kaum etwas übrig geblieben. Wo einstmals Stacheldraht, Selbstschussanlagen, Wachtürme und Minenfelder die Menschen voneinander trennten, hat sich in den Jahrzehnten deutscher Teilung etwas anderes fortentwickelt. Und zwar die längste Biotop-Kette Europas: das "Grüne Band".

Das "Grüne Band" ist 50 bis 200 Meter breit und 1.383 Kilometer lang. Es schlängelt sich mitten durch Deutschland. Eine Perlenkette wertvoller Lebensräume hat hier überdauern können, mit prächtigen Altgrasfluren, verwunschenen Waldparadiesen und blühenden Heiden, mit abgeschiedenen Feuchtgebieten und vergessenen Bachläufen. Seltene Tiere und Pflanzen haben hier eine Heimat gefunden, Braunkehlchen und Schwarzstorch, Fischotter, Eisvogel – und sogar Wildkatzen.

Wanderroute: Unsere Tageswanderung führt vom „Grund“ bei der Thomasmühle, über die Krögelmühle (Zusammenschluss von Rodach und Fränkischer Muschwitz), über den Titschendorfer Grund zum Schwarzen Teich, entlang alter Flößerkanäle ständig am „Grünen Band“.

Auch Nichtmitglieder dürfen gerne mitwandern.

Wegstrecke: ca. 16 km; 400 Hm; naturbelassene Wege

Schwierigkeit: mittelschwer

Verpflegung: unterwegs Rucksackverpflegung; zum Abschluss: Einkehr geplant

Wanderleiter: Norbert Grundhöfer, 0176-46564010

 


 

Hier gehts zum Wanderplan 2019

 


 

 

 

Berichte:

Bericht zur heimatkundlichen Wanderung durchs Rodachtal (4. August 2013)

Zunächst besuchten die Wanderfreunde des Deutschen Alpenvereins Kronach die Quelle des Rodachbaches in Rodacherbrunn. Die Brunnenanlage wurde von Frau Blaufuß im Jahre 1914 gestiftet. Danach fuhr man zur Wanderhütte unterhalb von Titschendorf und da begann die Wanderung. Der Weg führt zum Floßteich in nördlicher Richtung. Hier gab es Erklärungen zur Flößerei und der Wirtschaftlichkeit des Bachlaufs. weiter lesen

 

Wanderbericht 2012

Für das Wanderjahr 2012 ziehen wir Bilanz. Mit den 12 durchgeführten Wanderungen so wie sie im Wanderplan stehen, bin ich sehr zufrieden. Alle Erwartungen wurden erreicht oder übertroffen. Der Zusammenhalt und das Interesse der Wanderfreunde am Programm mit Überraschungen ist nachhaltig gewachsen. weiter lesen